Vanessa Mückler – Neue Energie für die Maxwäll eG

Seit Dezember 2023 unterstützt uns Vanessa Mückler aus Dürrholz als Assistenz des Vorstands tatkräftig bei der Verwaltung der Genossenschaft. Wir freuen uns, dass wir sie für unsere Sache gewinnen konnten und geben ihr im Folgenden die Gelegenheit, sich Ihnen einmal vorzustellen.

Liebe Mitglieder und Hallo miteinander,

gerne möchte ich mich Ihnen und euch als Neuzuwachs des Maxwäll-Teams vorstellen. Mein Name ist Vanessa Mückler, ich bin 32 Jahre alt und lebe mit meinem Mann Marius und unseren drei aufgeweckten Töchtern seit 2018 im schönen Dürrholz Daufenbach. Ich bin gelernte Drogistin (2010-2013) und Handelsfachwirtin (2015) und arbeite in Teilzeit bei dm drogeriemarkt, derzeit in der dm Filiale in Dierdorf. Mit dem in der Aus- und Weiterbildung erlangten kaufmännischen Wissen unterstütze ich seit Dezember 2023 Maxwäll als Vorstandsassistentin im Rahmen einer gegenwärtig geringfügigen Beschäftigung bei Bürotätigkeiten.

Darüber hinaus bin ich seit 2017 ehrenamtlich als Übungsleiterin mit C- und B-Lizenz in derzeit drei Sportvereinen tätig. Ich leite Rehasport mit Schwerpunkt Orthopädie im BSG Altenkirchen an, sowie Gymnastik im TSG Urbach und Funktionelles Training im FV Daufenbach. Von 2017 bis 2020 habe ich außerdem an der Universität Koblenz den Zwei-Fach Bachelorstudiengang Psychologie und Soziologie B.A. absolviert.

Nachhaltigkeit, Naturverbundenheit und Umweltschutz haben bei mir spätestens seit meiner Ausbildung zur Drogistin einen sehr hohen Stellenwert. Insbesondere durch unsere drei Töchter ist es mir auch persönlich ein großes Anliegen, eine lebenswerte Welt mitzugestalten und aktiven Klimaschutz zu betreiben. Im Privaten haben wir uns im Herbst 2021 für eine Solaranlage auf unserem Dach entschieden und ernähren uns seit Anfang 2021 vegan und überwiegend biologisch – als klimafreundlichste und ressourcenschonendste Ernährungsform. In meiner Freizeit singe ich seit 2008 im “Geheimen Küchenchor”, mit dem wir uns unter anderem auch im März 2019 auf einer fridays for future Mahnwache für unser Klima in Altenkirchen mit dem Klimasong “Do it now” beteiligt haben.

Ich freue mich daher sehr, nun mit dem Maxwäll Team und natürlich allen Mitgliedern der Genossenschaft den Ausbau erneuerbarer Energien in unserer Heimat dem Westerwald mitzugestalten.

Sonnige Grüße

Vanessa Mückler 

Kurz notiert: Gemeinderäte besichtigen Solarpark Wölferlingen

 

Am vergangenen Samstag durften wir Vertreter*innen zweier Gemeinderäte aus der Verbandsgemeinde Montabaur – genauer aus Stahlhofen und Daubach –  und weitere interessierte Bürger*innen  aus den jeweiligen Gemeinden zu einer Führung durch unseren Solarpark begrüßen.

Die Besichtigung unseres Solarparks war dabei für die Teilnehmer*innen der Abschluss eines ereignisreichen Tages unter dem Motto “PrimaKlima”, bei dem unter anderem das Nahwärmenetz in Neuerkirch (Rhein-Hunsrück-Kreis) besichtigt wurde. Ein interessanter, reich bebilderter Bericht hierzu kann auf der Website der Ortsgemeinde Stahlhofen nachgelesen werden.

 

Hier noch ein paar aktuelle Eindrücke aus Wölferlingen:

Solarschafe im Westerwälder Abendlicht

 

Wächst gut an: Von Maxwäll angepflanzte, regional abgestimmte Hecke am Ost- und Südrand des Solarparks

 

Maxwäll unterwegs: zu Gast beim Rotary Club Westerwald

Am vergangenen Montag war unser Vorstand Sebastian Pattberg als Referent beim Rotary Club Westerwald zu Gast im Sporthotel Glockenspitze. Thema des Vortrags war neben einer Vorstellung unserer Energiegenossenschaft der Stand der Energiewende im Westerwald. Im Vergleich der Landkreise ergibt sich dabei ein sehr heterogenes Bild (vgl. Bild oben; Quelle: energieatlas.rlp.de, eigene Berechnungen); besonders die immensen Nachholbedarfe im Kreis Altenkirchen lassen sich nicht beschönigen. Und so entspann sich im Anschluss an den Vortrag eine lebhafte und konstruktive Diskussion über Ursachen für die bisherigen Versäumnisse, zukünftige Ausbauziele, Vor- und Nachteile für den Artenschutz und Akzeptanz durch lokale Bürgerbeteiligung.

Generalversammlung 2023: Rekordjahr bringt Verantwortung

Die Mitglieder der Genossenschaft trafen sich am 17. Juni in Neitersen zur jährlichen Generalversammlung

Neitersen. Nach einigen Jahren mit pandemiebedingten Ausweichstandorten kehrte die Maxwäll-Energie Genossenschaft eG für die jährliche Generalversammlung am 17. Juni heim in ihre „Gute Stube“, die Wied-Scala in Neitersen, in der bis 2019 alle Versammlungen stattgefunden hatten. Mehr noch als über diese „Heimkehr“ konnten sich die anwesenden Genoss*innen über eine Vervielfachung des Gewinns im Geschäftsjahr 2022 freuen, die auch durch ein hervorragendes Sonnenjahr, vor allem aber durch die Explosion der Energiepreise entstanden war. „Generalversammlung 2023: Rekordjahr bringt Verantwortung“ weiterlesen

09. März 2023: Energiestammtisch in Fensdorf

Die Maxwäll-Energie Genossenschaft möchte auch im elften Jahr ihres Bestehens ihrer Funktion als ein Ideengeber und Antreiber für die Umsetzung der Energiewende im Westerwald gerecht werden. Dazu will die Genossenschaft zukünftig in verschiedenen Dörfern in der Region Energiestammtische veranstalten, die eine Plattform für konstruktive Debatten über die lokale Umsetzung der Energiewende bieten sollen.

Der Auftakt der Reihe wird am Donnerstag, den 09. März 2023 um 19 Uhr im Bürgerhaus Fensdorf stattfinden. Mit dem bisher einzigen Windpark im Kreis Altenkirchen bietet der Ort hierfür die ideale Kulisse. Auf der Agenda steht zunächst eine kurze Vorstellung des Genossenschaftsmodells, vor allem aber soll der Stammtisch Raum für den gegenseitigen Austausch bieten. Die Fragen der Anwesenden zur Zukunft der Energieerzeugung und -versorgung sollen diskutiert und nach Möglichkeit beantwortet werden.

„09. März 2023: Energiestammtisch in Fensdorf“ weiterlesen

#TOMORROWISTOOLATE – Globaler Klimastreik am 03. März

Am 3. März 2023 findet weltweit der nächste globale Klimastreik von Fridays for Future statt. Auch in Altenkirchen geht die Klimaschutzbewegung wieder auf die Straße. Auch Aktive der Maxwäll-Energie Genossenschaft werden mit einem Banner vor Ort sein. Wir würden uns freuen, möglichst viele Genoss*innen ab 15 Uhr auf dem Marktplatz zu treffen! „#TOMORROWISTOOLATE – Globaler Klimastreik am 03. März“ weiterlesen

THG-Prämie: Mit dem Elektroauto die Energiewende fördern 

Seit letztem Jahr können Privatpersonen, die ein Elektrofahrzeug besitzen, die gegenüber einem Auto mit Verbrennungsmotor eingesparte Menge CO2 geltend machen und finanziell profitieren. Wer die Treibhausgas-Zertifikate (THG-Zertifikate) über unsere Genossenschaft geltend macht, stärkt damit zusätzlich die Energiewende in der Region! „THG-Prämie: Mit dem Elektroauto die Energiewende fördern “ weiterlesen